Kontrast: a a a a a /
Schriftgröße:
.

Herzlich willkommen auf unserer Vereinsseite!

Einzugsbereich hören

Kreiskarte mit Einzugsbereich BSV - 400 Pixel Breite

Hier möchten wir Sie über unsere Arbeit informieren und Ihnen unser Angebot näher bringen.

Bei uns können Sie sich informieren, wenn Sie von einer Augenkrankheit betroffen sind, die zu einer hochgradigen Sehbehinderung oder zu Blindheit führt oder Angehöriger einer betroffenen Person sind.

Wir haben bereits eine Vielzahl an Informationen auf dieser Seite für Sie zusammengestellt. Sollten sie dennoch Fragen haben oder Kontakt zu anderen betroffenen Personen wünschen, kommen Sie einfach zu einem Erfahrungsaustausch in Ihrer Nähe oder rufen Sie uns zu den Telefonsprechstunden an (zur Übersicht).

Die Treffen können den Betroffenen dabei helfen, mit der Krankheit besser umzugehen. Der Erfahrungsaustausch wird als entlastend und hilfreich empfunden. Die regelmäßigen Treffen mit Menschen, die ähnliche Erfahrungen machen, bieten neben der Kontaktpflege auch die Möglichkeit zum Austausch von Informationen über Ärzte, Optiker, Hilfsmittelfirmen, und vieles andere mehr. Durch das ungezwungene Beisammensein lässt sich gezielt gegen Einsamkeit angehen und Isolation vorbeugen.

 

    
    

Wir sind dabei, beim Infotag "Behindert? Na und!!" am 14. September in Erkrath

Am 14.09.2019 findet im Bürgerhaus Hochdahl in Erkrath ab 11 Uhr nun schon zum dritten Mal der Infotag "„Behindert? Na und!!"" zur Hilfe und Unterstützung für Behinderte, Angehörige und Interessierte, Groß und Klein statt.

>> weiterlesen

Bericht vom Jahresausflug des BSV für den Kreis Mettmann nach Xanten

Trotz anfänglichen Regens war die Stimmung fröhlich bei der Bildungsfahrt des BSV für den Kreis Mettmann e.V. nach Xanten.

Ungeachtet des grauen Himmels und des Regens sah man dennoch am frühen Samstagmorgen, 13. Juli 2019, nur froh gestimmte Gesichter, als die 40 Teilnehmer des Blinden- und Sehbehindertenvereins für den Kreis Mettmann e.V. zwischen 7.00 Uhr in Hilden und 8.00 Uhr in Velbert den Bus zu einem kombinierten Ausflug mit Bus, dem Nibelungenexpress und Schiff in Xanten an den verschiedenen Haltepunkten im Kreis Mettmann bestiegen.

Der Bus steuerte zunächst den Stadtkern von Xanten an, wo die Gruppe mit dem Nibelungenexpress eine 45 Minütige Stadtrundfahrt, bei mittlerweile trockenem Wetter, unternahm.

Im Anschluss hatten die Mitglieder und ihre Begleitpersonen die Möglichkeit den Stadtkern auf eigene Faust zu erkunden und den Dom zu besichtigen, was einige nutzten um im Dom eine Kerze an zu zünden. Auch das Tastmodell von Xanten fand begeisterte Hände die sich so ein Bild vom Stadtkern machen konnten.

>> weiterlesen

extraRadiO - Neuer Beitrag

Unter der Rubrik extraRadiO finden Sie wieder einen neuen Beitrag. Diesmal ein Interview mit Markus Raffer von der Firma TEC innovation zum Schuh InnoMake und ein Interview mit Roland Zimmermann von der Firma VANDA Pharmaceuticals zur Schlafstörungserkrankung Non-24.

extraRadiO - Neuer Beitrag

Termine 2019 >> Zweite Jahreshälte

Die Termine für das zweite Halbjahr 2019 sind nun online. Link zur Seite ...

 

Termine 2019 >> Zweite Jahreshälte

RP-Artikel: Handy-Workshop für Sehbehinderte in Mettmann

Der BSV für den Kreis Mettmann hatte zum Workshop eingeladen. Nachstehend der Text des Berichtes der Rheinischen Post - der Name der Vorsitzenden Tamara Ströter wurde hier korrigiert:

Sehbehinderte lernen das Handy kennen

METTMANN Ein Unternehmer-Duo gibt wertvolle Tipps für den Alltag. Beispielsweise können Termine eingetragen werden.

Von Susann Krüll

Der Blinden- und Sehbehindertenverein für den Kreis Mettmann hatte zu einem Vortrag über den Umgang mit dem i-Phone ins Haus St. Elisabeth eingeladen. Als Referenten konnten die beiden Geschäftsführer des Dortmunder Software Unternehmens „Audiofaktur“ gewonnen werden. Deren Leitspruch „Wir unterstützen dich dabei, wieder stärker am Leben teilzuhaben, indem wir dir zeigen, wie smarte Technik Herausforderungen des Alltags löst“ setzten Michael Cramer und Chris Sander in dem vierstündigen Workshop perfekt um. „Ich würde gern wissen, wie ich fortlaufende Termine eintragen kann“, lautete nur eine Frage, die in diesem Fall Serap Akin stellte und die Michael Cramer direkt beantworten konnte. Zusammen mit seinem sehbehinderten Partner bilden die beiden ein sich ergänzendes Unternehmer-Duo, das sofort im Praxistest überprüft, ob angebotene Hilfsmittel, wie zum Beispiel eine Datenbrille nützlich sind für ihre Zielgruppe.

>> weiterlesen
  • PDF
  • Druckversion dieser Seite
Powered by Papoo 2016
197771 Besucher